Dr. med. univ. Kurt Blaas

Arzt für Allgemeinmedizin

Rezeptbestellung für cannabinoidhaltige Präparate

Wenn Sie ein Folgerezept für das Medikament DRONABINOL oder CBD benötigen, so können Sie es eine Woche im Voraus (vor Ordinationsurlaub zwei Wochen) vorbestellen. Die Bestellungen werden im Laufe der Woche gesammelt und am Ende der Woche (i.d.R. samstags) erstellt. Das Rezept kann ab kommenden Montag während der Öffnungszeiten in der Ordination abgeholt werden oder wird am Montag per Post verschickt (für Patient*innen, die in einem anderen Bundesland ansässig sind und keine Möglichkeit der Verschreibung vor Ort haben).

Während Corona-Pandemie-Zeit ist uns möglich die Rezepte an Ihre Wunschapotheke zu mailen. In dem Fall wird die Rechnung für die Rezeptbestellung von der Arztsoftwarefirma CGM  postalisch zugestellt und Sie benötigen die Ordination nicht persönlich aufzusuchen. Sollten Sie sich für die elektronische Rezeptübermittlung entscheiden, so geben Sie uns die E-Mail-Adresse oder den Namen Ihrer Wunschapotheke bekannt. 

In dringenden Fällen, können die Rezepte auch ohne Vorbestellung in der Ordination erstellt werden. 

Bitte beachten Sie, dass die Vorbestellung nur für bereits bestehende Patient*innen gilt.

Für die Bestellung der Rezepte nutzen Sie bitte das nachstehende Formular:


ACHTUNG! Mit den bereits bestehenden Patient*innen sind diejenigen Patient*innen gemeint, die eine regelmäßige Verlaufskontrolle durchführen und regelmäßig Ihre Cannabinoid-Medikation einnehmen. 
Patient*innen, deren letzter Karteieintrag mindestens ein Jahr zurückliegt, müssen eine erneute Sprechstunde in Anspruch nehmen. Hierfür ist eine Terminvereinbarung notwendig (selbstverständlich benötigt man in so einem Fall keine erneute Teilnahme an der Informationsveranstaltung). Für den Termin werden neue FÄ Befunde benötigt. 

Anfragen wegen der Cannabinoid-Passverlängerung von den Patient*innen, die sich in keiner regelmäßigen Behandlung befinden, werden nicht bearbeitet. Alle Patient*innen, die sich in einer regelmäßigen Behandlung befinden, bekommen den Pass im Zuge der regulären Verlaufskontrolle ausgestellt.